Messen in der Geotechnik | 22.-23. 02. 2018

Ziele

Das Institut für Grundbau und Bodenmechanik der Technischen Universität Braunschweig (IGB-TUBS) veranstaltet seit 1994 alle zwei Jahre das Fachseminar 'Messen in der Geotechnik'.

Die positive Resonanz der Teilnehmer, die hohe Qualität der Beiträge, das große Interesse an den Tagungsbänden und nicht zuletzt unsere Arbeiten auf diesem Gebiet, bestärken uns in dem Bestreben, dieses Symposium immer in den geraden Jahren als Forum für Fachleute aus Industrie, Behörden, Forschungseinrichtungen und Ingenieurbüros anzubieten.

Zur Überprüfung des Tragverhaltens und der Lastannahmen werden sowohl baubegleitend als auch nach Fertigstellung Messungen an Bauwerken durchgeführt. In der Normung wird als baubegleitendes Verfahren die Beobachtungsmethode beschrieben. Das Ziel ist die frühzeitige Erkennung von Schädigungen an Bauwerken und im Baugrund, die z.B. durch Überbeanspruchungen während der Bauzeit oder im Betrieb entstehen können. Bei Aufgaben der Bauwerksüberwachung nach Fertigstellung des Bauwerks sollen in Zukunft vermehrt Einzelmessungen durch kontinuierliche Überwachungssysteme ersetzt werden. In diesem Seminar soll über den Stand der Messtechnik sowie über neue Entwicklungen berichtet werden. Dabei sollen Problemstellungen der Geotechnik im Vordergrund stehen. Wir hoffen, mit dem Programm des Symposiums 'Messen in der Geotechnik 2018' Ihr Interesse geweckt zu haben und würden uns freuen, Sie in Braunschweig begrüßen zu dürfen.

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Joachim Stahlmann

Akad. Direktor Dr.-Ing. Jörg Gattermann

 

Aktuell

  • Programm Messen in der Geotechnik 2018
    Download
  • Pfahl-Symposium 
    Call For Papers 2019 Download
  • Frankignoul-Förderpreis 
    Call For Papers 2019 Download

 

Aussteller

Powered by CMSimple_XH| Template: ge-webdesign.de| html| css| Login